Integrale Schattenarbeit an Hand von aktuellen politischen Ereignissen:

Putin Analyse

Wie finden wir Frieden?

Zunächst eine kleine Einführung, die dir einen Einblick in die Möglichkeiten dieses Modells bieten soll.

Integrale Schattenarbeit, was ist das überhaupt?

Es geht dabei darum, sich in die Welt des anderen Menschen eindenken zu können, denn solange wir das nicht tun und glauben die Welt allein aus unserer eindimensionalen Sicht beurteilen zu können, sind wir naiv und werden auch unter den Folgen unserer Naivität weiterhin in leidvolle Situationen gezogen. Manchmal ist der Grad zwischen Naivität und Ignoranz schmal. Perspektivenübernahme hingegen ermöglicht es uns, die Welt mit mehr Abstand zu betrachten und angemessen und wacher auf die Herausforderungen der Umwelt eingehen zu können.

Bei alldem bleibt natürlich die Frage offen, was hat das Ganze mit mir zu tun? Die spirituellen Traditionen aus dem Advaita stellen sich gerne die Frage: Wer bin ich? Wer bin ich in meiner Ganzheit als Seele? Nun wenn wir eine realistische Antwort hören wollen, bedeutet das auch, sich einzugestehen, dass wir das alles sind, was wir da gerade im Außen sehen. Eben auch Krieg, Zerstörung, Gewalt und Ignoranz.

Wir sind Täter und Opfer, die sich immer wieder in einem Kreislauf begegnen, solange wir diese Kräfte nicht in uns Selbst erkennen und lernen zu beherrschen. Das sagt die Lehre des Buddhismus und auch die Lehre der Integralen Theorie.

Das buddhistische Lebensrad lehrt uns, dass wir die Anhaftung an unsere Ego nicht überwinden können, ohne dass wir all unsere Aspekte unserer Existenz voll bewusst anerkennen. Die eine buddhistische Schule sprich vom Überwinden der Begierden (Hinayana), die andere Schule lehrt die voll bewussten Akzeptanz unsere Begierden (Tantra).

Wir müssen uns laut Buddhismus als Tiere, als Menschen, als Halbgötter und als Götter anerkennen, die gleichzeitig in den Dimensionen des Himmels und der Hölle leben. Nur wenn wir all diese Seiten von uns in uns bewusst sehen und akzeptieren, können wir uns von unserem Ego und somit vom Leiden befreien, tiefe Selbsterkenntnis und sogar und Erleuchtung erlangen.

Wir müssen keineswegs zwingend religiös oder spirituell sein, um dieses zu verwirklichen. So gibt der sehr rationale Weg der Integralen Philosophie die Möglichkeit frei, diesen Prozess auf neutralen Boden, jenseits allzu starker Verstrickungen in religiöse Gefilde zu vollziehen. Unsere Geisteswissenschaften haben zu dem einen Weg hervorgebracht, wie wir Selbsterkenntnis jenseits von Religion verwirklichen können: Die Psychologie.

Der Begriff Schatten wurde erstmals vom Schweizer Psychoanalytiker Carl Gustav Jung (1875 – 1961), häufig C.G. Jung abgekürzt, geprägt. Nach Jung bezeichnet der Schatten unbewusste Persönlichkeitsaspekte, mit welchen sich ein Mensch nicht identifiziert, sie aber trotzdem latent in sich trägt. Der Schatten enthält nach Jung alles, was dem positiven, bewussten Selbstbild des Menschen und seiner gesellschaftlichen Maske widerspricht. Es sind un- oder teilbewusste Persönlichkeitsmerkmale, Verhaltensweisen oder auch Gefühle, die man nicht sein oder sehen möchte.

Wir alle haben natürlich gute Gründe, unseren Schatten nicht sehen zu wollen. Wir entweder ignorant oder naiv, wenn wir mit unserem Schatten berührt werden. Weder wollen wir uns mit dem unsäglichen Leid der Opfer berühren lassen, noch die Schuld der Täter an uns haften spüren. Denn Täter wollen wir ja nicht sein, wir halten und selbst ja immer für unschuldig. Die bewusste Schuld des Täters zu tragen ist ebenso schwer, wie die bewusste Last des Opfers zu tragen.

Denke nur einmal daran, wie es wäre, ein deutscher SS Soldat im zweiten Weltkrieg gewesen zu sein. Wie fühlt sich dieser Gedanke aus dem heutigen Bewusstsein an? Oder wie es ist als Jude im Konzentrationslager vergast worden zu sein? Wie fühlt sich dieser Gedanke an? Nun das sind jetzt mal die extremsten Beispiele die mir einfallen, aber wie du wahrscheinlich gemerkt hast, bleibt dein physischer Körper bei diesem grauenhaften Gedankenspiel in absoluter Sicherheit. Du lässt dich von Gedanken und Gefühlen berühren, bist aber im Prinzip nicht gefährdet. Würden wir mehr Schattenarbeit auf der geistig-emotionalen Ebene machen, würden wir uns eine ganze Menge reales Leid ersparen können. Wir können diese Methoden nutzen, um unsere Leben hin zu mehr Frieden zu führen.

In der Schattenarbeit befassen wir uns bewusst mit solchen Gedanken, spüren in die Perspektive von Opfer und Täter hinein und versuchen auf diese Weise unser Bewusstsein auf eine Ebene größerer Freiheit zu transzendieren. Die Theorie dahinter ist, wenn du deine Schatten voll anerkennst, werden deine Schatten dich in deinem Leben nicht länger peinigen. Natürlich konfrontiert man sich nur deshalb mit diesem Schmerz, um sich zu befreien. Schattenarbeit macht nicht unbedingt immer Spaß, aber die Folgen sind eine größere Freiheit zu erleben und die kann wiederum sehr viel Spaß machen. Wenn wir Schattenarbeit praktizieren, werden wir zudem immer gelassener mit den Schwierigen Gefühlen in uns. Wie du einen Umgang mit schwierigen Gefühlen finden kannst, erkläre ich dir in meiner Artikel Serie über das Innere Kind.

Das bewusste Hinschauen ins eigene Unbewusste kann die immer wiederkehrenden Situationen, die Leid in der Welt hervorbringen abmildern und schließlich beenden. Denn wir werden das Leid im Spiel der Formen nicht besiegen, auch nicht wenn wir alle Diktatoren da drauße ausmerzen sollten. Sie werden immer wieder geboren und es wird immer wieder naive Menschen geben, die diese Menschen groß und mächtig machen. Wir müssen also einen anderen Weg finden. Dieser Weg ist die Inneschau.

Schau dir nur mal einen kleinen Konflikt mit einem Freund an und überprüfe meine Worte. Wie verhält es sich, wenn du dich in die Perspektive deines Freundes versetzt und mit dem dadurch erworbenen Mitgefühl wieder auf diesen Freund zugehst, und dein Mitgefühl bekundest? Vergleiche mal dazu, wie sich der Konflikt entwickelt, wenn du starr bei deiner Sichtweise bleibst?

Prüfe doch mal nach, ob eine innere Auseinandersetzung und das sich einfühlen in eine andere Person eine Veränderung im Außen bewirken kann? Glaube mir nichts, prüfe es selbst nach. Ich erzähle nicht von dieser Methode, weil ich dich dazu bringen möchte etwas zu glauben. Ich möchte viel mehr, dass du die Methode der Schattenarbeit selbst prüfst.

Ich begann aktiv mit meinem Schatten zu arbeiten, als ich ein Modell nahmens Enneagramm kennen lernte. Das Enneagramm beschreibt die Perspektive unterschiedlicher Persönlichkeitstypen. Ich lernte durch das Enneagramm, meine Sichtweise auch einmal in Frage zu stellen und eine andere Sichtweise als gleichwertig der meinigen zu betrachten. Das Enneagramm ist eine Methode, die sich sehr gut zur Schattenarbeit eignet.

Ich arbeitete mit Hilfe des Enneagramms mit genau den Menschen, mit denen ich täglich Konflikte hatte. Es dauerte nicht lange, da begann ich mich selbst in meinen Arbeitskollegen zu erkennen. Ich erkannte mich in ihren Dramen, von denen ich mich genervt gefühlt habe. Ich erkannte mich in ihrer Härte, die mich kränkte. Ich erkannte mich in ihrer Zögerlichkeit, die mich aufregte. Nur um schließlich zu erkennen, das bin ich alles selbst bin, was ich da im Außen sehe. Als ich das immer mehr erkannte, dass ich das bin, begann sich mein Umfeld zu transformieren. Zuerst begannen Kollegen mit denen ich innerlich „fertig“ war den Arbeitsplatz zu verlassen, bis ich schließlich selbst diesen Ort an dem ich keine Resonanz mehr zu meinen Werten verspürte, endlich verlassen konnte. Das sich meine Innenwelt in der Außenwelt spiegelt, dass sehe ich gerade mit dem Modell von Spiral Dynamics, welches ich in diesem Artikel kurz vorstellen möchte, auch im Hinblick auf politische Entwicklungen immer deutlicher.

Spiral Dynamics und die Integrale Philosophie

Der Philosoph Ken Wilber ist auf Grund seiner Persönlichkeitststruktur dafür bekannt, viele Sichtweisen in seinem holistischen Meta- Modell zu verbinden. Ken Wilber verband das Enneagramm mit einem weiteren Modell, welches sich zur Schattenarbeit eignet, welches Spiral Dynamics heißt. Er nannte diese Verbindung AQAL. Eine kurze Einführung in die Bestandteile von AQAL findet ihr in dieser Youtube Playlist.

Kommen wir mal zurück in die aktuelle Situation, um an Hand eines Beispiel einen Einstieg in das Denken von Spiral Dynamics zu finden. Wenn ich, wie die Spirituellen glauben Bewusstsein bin, dann bin ich auch das aktuelle politische Geschehen. Wenn ich alles bin was existiert, dann bin ich auch der Aggressor und die Opfer dieser schrecklichen Agression zugleich. Schauen wir uns die Tarot Karte vom Rad des Schicksaals an. Die könnt ihr ja mal googeln, falls ihr das Bild nicht kennt.

Auf der Karte Rad des Schicksaals sehen wir, wie wir uns selbst jagen, weil wir uns selbst nicht erkennen. Auf dem Bild sind wir sind Jäger und Gejagtes zugleich. Erst die Sphinx, die über dem Rad und somit über dem dualitischen Geschehen ruht, hat sich vom Kreislauf des leidvollen Erfahrungen befreien können. Die Buddhisten glauben, dass wir uns so vom leidvollen Wiedergeburten befreien. Falls ihr das buddhistische Rad des Lebens nicht kennt, googelt es ebenfalls. Es gibt viele Modelle und Konzepte, die auf die Geheimnisse der Selbsterkenntnis hinweisen. Jedes in seiner Sprache.

Je nachdem welche Ego Struktur in dir stärker ist, wirst du den eine oder den anderen Aspekt nicht in dir sehen wollen. Meist meiden es starke Egos, der Opferseite in sich zu begegnen, während sensible Egos es meiden, die Täterseite in sich bewusst zu machen. Manchmal sagen wir jemand hat ein dickes Ego, aber in Wirklichkeit unterscheidet sich das Ego eines verhärteten Menschen nicht von dem eines sensiblen Menschen, solange sie diesen Tunnelblick nicht verlassen können. Es mag wohl sein, dass ein sensibles Ego durchlässiger ist, als ein verhärtetes Ego. Ja. Aber selbst in der Identifikation mit einem sensiblen Menschen, sind wir noch in unserem Tunnelblick gefangen und erzeigen Leid. Spiral Dynamics räumt mit diesem Tunnelblick radikal auf und ist deshalb auch nur für Menschen zugänglich, die mutig und entschlossen sind, ihr Ego zu läutern.

Jeder Mensch meidet in seinem Ego die Konfrontation mit einer der beiden Seiten und so finden wir uns häufig in der sogenannten Realität wieder, mit dem Finger aufeinander zeigend: „Du hast angefangen. Nein du. Du verstehst ja gar nichts. Nein du versteht nichts.“ Solange wir vermeiden, in uns zu schauen und anzuerkennen, dass wir die uns umgebenden Formen alle selbst erzeugen, sind wir dem Spiel der Formen ohnmächtig ausgeliefert und finden das abgespaltene Selbst im Spiegel des Gegenübers wieder.

Deine wahre Macht liegt Innen

Die Innenschau gibt uns somit einen Teil unserer Macht zurück. Die Buddhisten sagen im Herz Sutra: Form ist Leerheit. Lehrheit ist Form. Ja das können wir erkennen, wenn wir die Formen, die wir im Außen sehen, als Teil unseres eigenen Selbst begreifen. Wenn wir den Konflikt mit den Formen erlösen, werden die Formen leer und wir befreien uns vom Leiden an den Formen.

Menschen die innerlich bereit sind zur Innenschau, erfahren oft, dass sie im äußeren weltlichen Leben blockiert und frustriert werden. So bahnt sich der Weg der Entwicklung ganz automatisch immer mehr an Innen. Es kann dir so vorkommen, dass dir dein Lebensweg brutalst abgeschnitten wurde. In Wirklichkeit hat sich der Weg nur verlagert, von Außen nach Innen. Du hast einfach nur ein neues Paradigma betreten. Willkommen in der Innenschau.

Wir sind es nicht gewohnt, diese Inneren Wege anzuerkennen und deshalb sehen wir diese oft gar nicht als gleich wertig mit der äußeren Realität an. Schritt 1 – erkenne an, dass der Weg, der im Außen blockiert wurde, im Innen weiter geht und erwarte, dass diese Reise durch die tiefsten Schichten deiner Persönlichkeit dir mehr Freude, mehr Liebe und mehr Erfüllung eröffnet, als alle äußeren Freuden, es je konnten. Bereit? Du musst nur einmal durch deine dunklen Schatten tauchen und kommst im gleißendem Licht in deinem Kern, als erleuchteter Buddha an. Interessiert?

Nun es ist ein Weg, erwarte kein Blitzerwachen. Wenn du die Methode jedoch einmal begriffen hast, dann kannst du diesen Weg durch den Schatten nutzen, um dich zunehmend von leidvollen Situationen zu befreien.

Das Integrale Modell von Ken Wilber ermöglicht uns eine schrittweise Integration dessen was wir sind, wenn wir alle Facetten unserer Existenz anerkennen. Sie führt uns zu einem tieferen Verständnis unsere tieferen und höheren Bewusstseinsschichten. Das Modell von Spiral Dynamics lehrt uns Wissen über die Bewusstseinsebene, die wir noch nicht realisiert haben, als auch jene Ebenen, die wir bereits verlassen haben und erweitert unser Verständnis für die Aspekte der Persönlichkeit, die wir in uns selbst noch ablehnen. C.G. Jung sagte: „Man wird nicht dadurch erleuchtet, daß man sich Lichtgestalten vorstellt, sondern durch die Bewusstmachung der Dunkelheit.“ In der Theorie ok. Aber wie näheren wir uns dem Schatten ganz praktisch? Lets go!

Die Entwicklungs Stufen von Spiral Dyanamics

Spiral Dynamics ist ein Teil der Integrale Philosophie. Es ist ein Entwicklungsmodell des Bewusstseins, welches verschiedene Wertebenen an Hand einer Farbskala unterscheidet. Beige. Purpur. Rot. Blau. Orange. Grün. Gelb. Turkis. Koralle.

Jede Farbskala wird im Entwicklungsmodell von Spiral Dynamics auch mit dem Begriff Mem bezeichnet.

So sprechen wir innerhalb des integralen Modells etwa vom roten oder vom gelben Mem.

Ein Mem ist hier eine Bewusstseinsebene, ein Bewusstseinsraum, der an spezielle Werte und Ansichten geknüpft ist.

Im groben Vergleich ist die Integrale Theorie eine Verfeinerung des buddhistischen Lebensrades, weil die Ebenen die zu durchschreiten sind, differenzierter sowie in einer modernen aufgeklärten Sprache beschrieben werden. Spiral Dynamics spricht in seinem Aufbau eher den rational ausgerichteten, sowie den Werten der Aufklärung verbunden Menschen an und bringt uns dennoch in Kontakt mit den Geheimnissen der mytsichen Ebenen.

Spiral Dynamics mündet erst in späteren Entwicklungsphasen in einem spirituellen Weg, der zur Erleuchtung oder zumindest zu tiefer Selbsterkenntnis führen kann. Dieses Modell hat mit Religion nicht zwingend etwas zu tun, es ist eher eine Philosophie der Meta-Perspektive, die auf der Grundlagenforschung vieler Entwicklungsforscher sowie der Psychologie basiert.

Russland vs. Ukraine im Modell von Spiral Dynamics

Ganz besonders interessant finde ich im Konflikt zwischen Russland und der Ukraine das rote Mem, welche die Werteebene von Macht sowie das Recht des Stärkeren beschreibt.

Ebenso ist das blaue Mem interessant, weil es Werte der Anpassung und die Werte der konservativen Menschen erklärt, die sich progressiven Entwicklungen wie den Schritt zur Demokratie (orange) die die Ukraine derzeit wagt, bewusst macht.

In den westlichen europäischen Ländern leben wir zu einem größeren Teil die orangen Werte der Aufklärung, der Wissenschaft und der Demokratie. Erst ab der Ebene von orange wird ein freier Journalismus angestrebt. Blau versucht noch mit Propaganda und Lügen, die Menschen im Zaum zu halten. Übrigens lebt jeder Mensch in seiner eigenen Welt. So verfallen einige Menschen dieser Tage ihrer eigenen Propaganda, weil sie aufgeklärten Journalismus, seriöse Qellen und Populismus in ihrem Bewusstein noch gar nicht richtig, unterscheiden können. Es fehlt hier tatsächlich die Unterscheidungkompetenz, die auf den Mems unterhalb von orange noch nicht entwickelt ist.

Wir entwickeln uns in Deutschland gerade immer mehr auf die Ebene von Grün zu, die die Werte von Toleranz, Liebe, und Humanismus fördern wollen. Auch ist die Ökologie ein entscheidender Punkt für das grüne Mem. Dass nun erstmals die Ökonomie des orangenden Mems (FDP) und die Ökologie (Bündnis 90/ Die Grünen) am gleichen Strang ziehen, ist ein Ausdruck eines integralen Verständnisses, welches sich gerade in Deutschland entwickelt.

Dem stellen sich zur Zeit die widerstreitenden Kräfte von regressivem blau entgegen, die an traditionellen und konservativen Rollenbildern, sowie am Bewährten festhalten. Blau ist die Ebene von strukturgebenden Gesetze und der Ordnung – das sind ihre lichten Seiten, aber eben auch von sehr konservativen regressiven Kräften. die die weiter Entwicklung blockieren. Blau scheut die Veränderung, während die Mems ab orange nach Fortschritt streben. Beides ist in seiner Einseitigkeit destruktiv. Sowohl die Regression in längst überwundene Mems, die jeden sinnhaften Fortschritt blockieren, als auch die Ideologie des grenzenlosen höher, schneller, weiter Denkens des orangen Mems, führt zu Leid bis hin zur Zerstörung unseres Planeten.

Orange ist die Ebene von Wissenschaft und Forschung, die uns den Fortschritt und die Aufklärung gebracht haben, aber eben auch von Wirtschaft und Kapitalismus. All diese Ebenen sehen wir Tag täglich wenn wir uns die Nachrichten dieser Welt anschauen. Wir sehen auf Wertekonflikte.

Holismus als Theorie der Ganzheit

Das Modell von Spiral Dynamics stellt eine Art holistische Lehre der Werte-Ordnung dar, mit dem Ziel all diese unterschiedlichen Werte in eine friedliche größere Harmonie zu vereinen. Denn für Menschen, die nach Frieden, Liebe und der Einheit des Bewusstseins streben, ist die Einheitserfahrung mit der ganzen Welt, die höchste Stufe der Vervollkommnung.

Wer die Ebene im System von Spiral Dyamics studiert, wird immer mehr befähigt die aktuellen gesellschaftlichen Konflikte tief erfassen und analysieren zu können. Wenn wenn wir über die Mems Bescheid wissen, erfahren wir vieles über die Beweggründe, Ziele und Hoffnung, die jede Werteebene verkörpert und können unser Wissen in unsere Handlungen einfließen lassen.

Alle diese Werte Ebene sind in einem Menschen, nie von einander getrennt. Sie greifen ineinander und bauen aufeinander auf. Man sagt im Modell von Spiral Dynamics, man würde immer einen Schwerpunkt zwischen drei Mems bilden.

Zum Beispiel fächert sich das Ego eines westlichen Menschen, der aus Deutschland kommen könnte, vielleicht zwischen blau, orange und grün auf. Die Ebene darunter, wie die Ebene darüber, lehnt er ab. Diese Ebene sind einem Menschen unbewusst.

Man könnte auch sagen er zentriert sein Bewusstsein, auf diese drei Mems, obwohl in seiner Seele auch Anteile dieser Ebenen vorhanden sind, die er ablehnt. Erst wenn ein Mensch die Entwicklungsebene von gelb erreicht hat, beginnt er alle Ebenen gleichzeitig zu sehen und sein Bewusstsein öffnet sich den Erfahrung der vorigen Leben, sowie dem Potential aller Möglichkeiten, des Werdens.

Auch erlebt dieser Menschen in seiner Realität Konflikte, die sich zwischen den Wertebenen dieser Mems abspielen. Es sind seine inneren Konflikte, die er nach Außen auf die Welt projiziert und im Spiegel seines Bewussteins wahrnimmt. Weil dieser Bewusstseinsspiegel unglaublich komplex ist, ist es sehr hilfreich ein Erkenntnis Modell wie Spiral Dynamics oder das Enneagramm als Hilfe für die Schattenarbeit zu verwenden, den so können wir das Chaos unseres Unbewussten in einen höheren Zusammenhang bringen und erhalten eine Führung, die uns wie eine Fackel durch die Dunkelheit begleitet.

Bald sehen wir immer mehr eine größere Ordnung aller Geschehnisse und wir kommen der Erfahrung der Einheit mit allen Wesen emotional und geistig immer näher. Um Erleuchtung zu erfahren ist es wahrscheinlich sehr gut, dass wir meditieren. Mein spiritueller Lehrer sagte immer, der Geist muss auch satt werden. D.h. der Verstand muss auch einen Weg finden, diese Einheitserfahrung in sein Selbstbild zu integrieren.

Es ist ein Unterschied, ob ich mit Verachtung auf den aktuellen Gewaltausbruch schaue, weil ich diese Verhaltensweisen entwachsen bin oder ob ich mir eingestehe: So war ich auch einmal, in einer früheren Inkarnation oder in einem früheren Entwicklungsstadium (Kind, Jugendlich) meines Daseins. Es ist ganz gleich, ob wir entwicklungspsychologische oder sprituelle Konzepte benutzen, um uns mit unserer eigenen Täterschaft als auch der identifikation als Opfer auszusöhnen.

Ja was ist denn der Unterschied wenn ich den Täter verstehe? Der Unterschied ist, ich habe Mitgefühl und Verständnis, weil ich selbst diese Entwicklungsphase durchlebt habe. So kann aus dieser Einsicht Mitgefühl und der damit einhergehenden Weisheit, Besonnenheit entstehen, mit der ich auch zb auf einen Gewaltausbruch reagieren kann. Ich habe also mehr Optionen um so mehr Versteändnis ich habe, als wenn ich eben kein Verständnis habe, als wenn ich das Verhalten des Aggressors ignorant von mir weise und mich nicht einfühle. Mir ist an dieser Stelle ganz wichtig, dass du als Leser verstehst, dass Verständnis zu haben nicht bedeutet, ein Verhalten zu legitimieren. Ich verurteile das Verhalten von Herrn Putin auf das schärfste. Das Verständnis jedoch dient dazu, eine möglichst vorteilhafte Einsicht zu haben, die mir selbst durchaus dient. Wenn wir begreifen, dass die Entwicklung von Empathie und Mitgefühl uns nicht schwächt, sondern stärker macht, können wir auf eine größere Ojektivität zurück greifen, die uns um zweifelsfall sogar beschützen kann.

Wenn du dich jedoch selbst einmal an Situationen erinnert, an denen du zur Gehalt gegriffen hast, auch wenn das auch nur eine im Ansatz vergleichbare Situation war, dann kannst du sagen, ja das kenne ich auch und daher verstehe ich wie, es dazu kam. Vielleicht hat sich dieser Mensch erniedrigt oder gedemütigt gefühlt? Vielleicht lag ihm das Thema schon lange auf dem Herzen und er hat sich nicht gehört gefühlt? Vielleicht konnte er seine Bedürfnisse nicht angemessen ausdrücken? Ich finde in meinem Leben durchaus Situationen, wo ich zur Gewalt gegriffen habe und frage mich dann, was hat mich dazu getrieben? Hier können wir lernen uns einzufühlen, um Weisheit und Gleichmut zu erlangen, denn nur daraus erwächst besonnenes Verhalten.

Um so mehr du die Werteebene und Ideale aller Mems verstehst, um so mehr kannst du dich in die Position eines anderen Menschen eindenken. Das Rote Mem fürchtet das Gesicht zu verlieren und wenn wir das wissen, können wir viel besonnener mit der Provokation dieser Person umgehen. Gleiches gilt bzgl. meinen Erkenntnissen aus dem Enneagramm. Auch mit diesem Modell haben wir die Möglichkeit uns sehr genau anzuschauen, welche Persönlichkeit Struktur uns hier durch Herr Putin begegnet und welche Werte und Ideale diesen Charaktertypen prägen. Nur passt das nicht alles in diesen einen Artikel.

Wissen ist Macht

Nun könnten wir dem Fehler erliegen uns zu sagen Wissen ist Macht und unser Wissen einzig gegen den Feind nutzen. Dann beruht unser Streben nach Wissen einzig auf unserem Machstreben. Dann drücken wir ebenfalls eine rot-orange Ebene aus. Dann sind wir selbst ein Agressor, auch wenn wir diesen Anteil nur subtil statt physisch verkörpern, aber gerade wenn wir Schattenarbeit machen, um Frieden zu finden, müssen wir hier auch nochmal hinsehen. Jedes Streben nach Macht, welches dazu dient dem Feind seinen Raum zu nehmen, ist Agression. Wer sein Ego wirklich läutern möchte, der muss sich dieser sehr feinsinnigen Agression ebenfalls bewusst machen.

Ja nutzen sollten wir unser Wissen, aber das wäre zu einfach und auch nicht ausreichend, um das Problem zu erlösen. Denn wenn wir das begreifen, dass wir gar nicht getrennt sind, von dem was wir zur Zeit im Außen sehen und womöglich ablehnen, dann ermöglicht diese Erweiterung unseres Bewusstseins, einen größeren Handlungsspielraum im Umgang mit solchen Situationen. Zur Erweiterung des Handlungsspielraumes, kann ein größeres Verständnis, Mitgefühl aber auch Wehrhaftigkeit als Ausdruck der Selbstständigkeit und der Autonomie zählen.

Die Dissoziation des grünen Mems

Ich persönlich habe lange Zeit einen extremen Tunnelblick des grünen Mems gehabt. So geht es vielen hochsensiblen Menschen, die pazifistische Werte haben, sich mit Psychologie, Innenschau oder Spiritualität beschäftigen. Mir ist dieses schon länger bewusst, dass dieses ein Tunnelblick ist, zumindest dann wenn ich durch mein so sein, mit anderen Menschen anecke. Natürlich ist nicht alles grüne ein destuktiver Tunnel, aber ein Teil dessen, weil er doch auch naiv ist.

Es wurde mir erstmals durch die Arbeit mit Spiral Dynamics bewusst, dass meine Sichtweise auf die Welt nicht unabhängig ist, sondern von meinen sehr idealistischen und naiven Sichtweisen geprägt ist. Durch Spiral Dynamics erkannte ich, dass meine Werte aus meiner subjektiven Sichtweise stammen. Das will man nicht hören, weil man seine Sichtweise ja immer gerne als die richtige Sichtweise betrachten möchte und die eigenen Ideale, persönliche Bedürfnisse verkörpern. Aber um so ehr du das einsiehst, dass dein Weltbild immer nur aus deinen subjektiven Ansichten entsteht, um so eher findest du Frieden und Freiheit. Denn es geht ja gar nicht darum all deine Werte über Board zu werfen, nur hier und da eine subtile Anpassung vorzunehmen, die dir mehr Freiheit und Weisheit einbringt. Denn der Tunnelblick des Egos, der steht oftmals im Konflikt mit der Freiheit, die wir als Bewusstsein schon längst wären, wenn nicht dieser Ego Tunnelblick wäre.

De-Pression ist Gewalt gegen sich selbst

Da ich als Kind Gewalt erlebt habe, habe ich mich von Gewalt distanziert. Ich war also Pazifist. Jedoch richtete sich meine nicht gelebte Gewalt, als Folge der Unterdrückung immer wieder nach Innen. Ich musste erst schwer krank werden, um das zu begreifen, dass Wut nicht einfach weg ist, wenn man sie nicht fühlt und nicht im Außen lebt.

Unterdrückte Gewalt richtet sich gegen das eigene Selbst, auch dann wenn sich das still und subtil im Unbewussten abspielt. Im Spiegel der Formen erleben wir die Folgen unseres handelns jeden Tag, aber wir haben nicht gelernt das Spiel der Formen auf uns zu beziehen. Wir kämpfen gegen diesen Spiegel, ohne dass uns jemand gesagt hat, dass wir es selbst sind, die wir uns im Spiegel der Welt sehen. Und ja wir kämpfen auch dann mit dem Spiegel, auch wenn das nichts nützt, selbst dann wenn wir das Leid mit den sanften Mitteln des Mitgefühl bekämpfen. Solage wir kämpfen, sind wir kämpfen, sind wir ein unbewusster Träumer, der seinen eigenen Traum nicht erkennt.

Dann sind wir immer noch in das Spiel der Formen verwickelt und das hindert uns aus diesem Traum zu erwachen. Erst wenn wir wach sind, können wir das Spiel was uns an diese Realität bindet verlassen und uns von den immer wieder kehrenden Situationen befreien und einen neuen friedvollen Traum träumen. Kriege gehören auch zu den immer wieder kehrenden leidvollen Situationen, die durch innere Schattenarbeit ein ganzes Stück zu erlösen wären, wenn wir nur alle bereit währen, uns selbst in Täter UND Opfer zu erkennen.

Dieses ist keineswegs eine Erklärung gegen den Pazifismus, denn ich bin weiterhin ein Mensch, der danach strebt Frieden in sich selbst zu finden, diese Fähigkeiten zu kultivieren und diese so gut ich eben kann zu leben. Es ist mehr ein Wachrütteln, um zu begreifen, dass wir keinen Frieden finden können, solange wir die Gewalt ins uns selbst, auch die stille Gewalt, die sich gegen uns selbst und andere richten, nicht bewusst anschauen.

Mir ist durch Putins Gewaltausbruch schlagartig bewusst geworden: Ich habe auch nie nur einen Gedanken an meinen Selbstschutz verschwendet. Ich läutere somit die Anhaftung an mein blinden Pazifismus (grünes Mem), indem ich diese Einseitigkeit jetzt überwachse. Nun das ist kein schönes Erwachen, aber besser man wacht auf, als sich weiterhin im Tiefschlaf der Naivität zu befinden. Ich erwache immer tiefer in das integrale Bewusstsein, welches die Anhaftungen an bestimmte Standpunkte aufgeben muss.

Prä-Trans-Verwechselung

Ken Wilber spricht auch oft vom Phänomen der Prä-Trans- Verwechselung. Eine Verwechselung wäre es, wenn jetzt ein Mensch aus dem roten Mem dazu sagen würde: „Habe ich ja immer schon gesagt! Pazifismus bringt nichts.“ Es ist ein himmelweiter Unterschied, aus welchem Mem heraus ich Gewalt in meine Persönlichkeit integriere.! Wenn es sich um einen Menschen handelt, der deine Sensibilität und Liebe ablehnt, weil er noch gar nicht fähig war seine Grobheit zu läutern und sein Herz zu öffnen, dann benutzt er zwar deine Sprache, aber meint etwas ganz anderes. Sei da sehr achtsam, und falle nicht auf die Argumentation der unteren Mems herein, die die Gewalt aus ihrer Ego Anhaftung heraus legitimieren und dir zustimmen und doch etwas ganz anderes meinen. Sie benutzen manchmal die Sprache der höheren Mems, um ihre Ideologien in einem guten Licht da stehen zu lassen, aber das ist noch lange kein Ausdruck eines integralen Bewusstseins.

Alle Mems tragen ein gewisses Gewaltpotential in sich, wobei das rote Mem die Gewalt am stärksten und offensivsten verkörpert. Im blauen Mem wird die Gewalt durch den Zwang zur Anpassung zum Ausdruck gebracht, die rote Gewalt wird dadurch jedoch zum erliegen gebracht. Im Orangen Mem drückt sich die Gewalt durch den alles verdrängenden Kapitalismus aus. Im Grünen Mem durch die Intoleranz gegenüber den Unsensiblen.

Deshalb muss selbst auf der Ebene von grün das Weltbild nochmals mittels Schattenarbeit geläutert werden, um im integralen Bewusstsein zu landen, welches frei von verurteilender Wertung ist. Wer das nicht kapiert, hängt am Tunnelblick des grünen Mems fest. Erst an diesem Punkt wor wir ins utegrale Bewusstsein finden, hat das Verständnis für alle Sichtweisen, unsere Liebe sowie die Toleranz ein Ausmaß erreicht, so dass der Tunnelblick des Egos allmählich loslässt und sich Herz und Verstand merklich weitet.

Der Abgrund: Second Tier

Wenn du nochmal auf die Grafik schauen magst, hier ist ein Abgrund eingezeichnet.

Hier ist Jesus am Kreuz gestorben und an den Punkt muss man emotional erstmal kommen, dass man sich seinen Inneren Dämonen stellt, auch wenn dieser Weg an dieser Stelle sehr fordernd ist.

Die Krezigung von Jesus müssen wir symbolisch verstehen. Es geht um einen Menschen, der seine Schlangenhaut vollkomen abstreift, um sich ins nächst höhere Paradigma zu öffnen

Viele Memnschen stecken an dieser Stelle in der Trauma-Therapie und sind dabei Teile eines alten falsches Lebens sowie Selbstbildes aufzugeben. In der Mystik wurde diese Phase die Dunkle Nacht der Seele genannt. Ich hoffe dieses macht ersichtlich, dass es nicht ausreicht, über integrale Philosophie zu philosophieren.

Es gibt eine ganze Menge Leute in der integralen Szene, die versuchen aus einer rein rationalen orangen Ebene zu schauen, ohne sich emotional berühren zu lassen. Man muss sich hier auch nass machen und in den Schmerz eintauchen, denn nur dann kann man ihn tranzendieren.

Manche versuchen diesen Prozess einzig mit Meditation zu umgehen, aber ich habe noch keinen Menshen gesehen, dem ich den Sprung über den Abgrund abkaufe, der nicht auch den Prozess der emotionen Transfomation und Läuterung des Egos gegangen ist.

Wir können Entwicklungsschritte nicht einfach machen, wir müssen dazu emotional reif sein. Manchmal hilft uns aber auch das Wissen über diese Möglichkeit, denn das Wissen kommt immer im richtigen Moment zu uns, nämlich dann wenn wir reif sind. Wenn du meinen Text liest, dann hat das Thema wohl etwas mit dir zu tun, vielleicht hast du ihn dir genau jetzt selbst geschrieben?

Es mag Menschen auf der Ebene von Orange geben, die vieles Wissen, aber echte Weisheit findet sich erst ab der Ebene von gelb-turkis und koralle. Es mag Menschen auf der Ebene von grün geben, die Ideale des Gut und des Pazifismus seins in sich tragen und täglich praktizieren, aber bedingungslose Liebe findet sich erst ab der Ebene von gelb-turkis und koralle, weil in den Mems bis zur Ebene von grün, das Ego mit seinen Anhaftungen das Bewusstsein noch stark einengt und verurteilt. Auf grün haften wir noch an einer Ideologie des der Liebe an, erst auf gelb beginnen wir Liebe zu zu leben, weil es ein authentischer Ausdruck unseres unseres Bewusstseins ist.

Das gelbe Mem wird auch integrales Bewusstsein genannt, weil es alle vorigen Ebenen mit einschließt. Es integriert sie. Wir überwachsen die Stufen nicht wir integrieren diese in unser Bewusstsein. Ab grün-gelb beginnt die Entwicklung des Ichs in das spirituelle Bewusstsein überzugehen. Wir lassen hier eine ganze Menge unsere einengenden Konzepte los. Unser Körper und unsere Seele beginnen hier zu heilen. Diese Heilarbeit und Befreiung von inneren Grenzen zieht sich dann bis in die Ebene von Turkis und Koralle hoch. Aber diese Ebene interessieren nur die Sprituellen Menschen. Für die meisten normalen Menschen macht es Sinn vornehmlich über die Ebene von rot (Macht/Gewalt), blau (Regeln, Ordnung), Orange (Wissenschaft, Ökonomie), grün (Ökologie, Humanismus) und Gelb (integrales Bewusstsein) zu sprechen.

Wenn Menschen gegen die Corona Maßnahmen demonstrieren, müssen wir genau schauen, aus welchem Mem sie sprechen. Sind es demokratie-zersetzende Kräfte (Rotes Mem), die da am Werke sind? Oder handelt es sich um Menschen, die ihre Sensibilität und Verletzlichkeit zum Ausdruck bringen (grünes Mem) und die vor eben genau den Machtstrukturen warnen, die wir in China oder in Russland sehen? Ich erinnere hier nochmal an die prä-trans-Verwechselung. Wir können dieses nur erkenne, wenn wir mit den Modell von Spiral Dynamics vertraut sind und heraushören, aus welcher Wertebene ein Menschen spricht. Um so mehr wir unsere analytischen Fähigkeiten trainieren, um so differenzierter können wir sehen.

Je nach Bewusstseinsstand eines Menschen schauen wir aus unterschiedlichen Perspektiven und das ist der Grund für unsere Konflikte in der Welt, sowie der Konflikten in uns selbst. Während für einen Herrn Putin das Recht des Stärkeren (rotes Mem) ein legitimes Mittel darstellt, ist das für einen Menschen, der sich mit den Werten der orangen Demokratie Verbunden fühlt, ein No-Go und für denjenigen der sich der Liebe des dem grünen Mem ausrichtet, erst Recht untragbar, denn Putin spiegelt diesem Menschen ja seinen unbewussten Schatten. Dieser Umstand hat mich heute dazu veranlasst diesen Text zu schreiben, denn ich schreibe nicht über Politik, sondern ich analysiere mein Bewusstsein.

Ignoranz und Naivität sind Folgen eine Dissoziation

Spiral Dynamics lehrt uns, dass selbst das grüne Mem, dass sich an der Liebe und dem Frieden orientiert noch einen naiven und selbstgerechten Tunnelblick darstellt, der Leid verursacht und wir dieses Weltbild noch einmal überwachsen müssen. Unser Bewusstsein ist wie eine Schlange, dessen Haut wir immer wieder abstreifen müssen. Deshalb rufen die Schamanen auch die Schlange als Krafttiere zur Hilfe, um sie um Hilfe zu bitten, die Haut des Egos abzustreifen. Gerade im Übergang vom grünen zum gelben Mem passiert eine unglaublich tiefgreifende und hoch emotionale als auch energetische Bewusstseinstransformation, die einen Bruch mit dem alten beständigen Weltbild bedeuten kann. Viele Menschen beginnen hier ernsthaft aufzuwachen, indem sie ihren Tunnelblick öffnen und sich befreien.

Ganz im Gegensatz zu vielen Menschen, die zur Zeit vom Erwachen sprechen aber scheinbar eher aus einer Sichtweise der Regression, der Verachtung und des Hochmutes sprechen, meine ich mit Erwachen einen Prozess der Öffnung hin zu mehr Liebe, mehr Verständnis, mehr Weisheit und mehr Freiheit. Die bis dahin erworbene Liebe und Friedfertigkeit wird dadurch nicht kleiner, sondern immer größer.

Daran erkennt ihr auch einen Menschen auf dem gelben Mem. An den Früchten sollt ihr sie erkennen. Diese Menschen achten gesellschaftliche Strukturen, Demokratie, soziales Miteinander, Wissenschaft, Aufklärung, leben Werte des Mitgefühls und und des Friedens, können ihre Gefühle und Bedürfnisse sprachlich angemessen zum Ausdruck bringen, zeigen sich Tolerant und Weltoffen und sprechen sich gleichzeitig für eine Freiheit aus, in der Spritualität, Schamanismus und Magie wieder Platz finden, ohne dass es für sie einen unvereinbaren Widerspruch darstellt. Das integrale Denken ist die Eierlegende-Woll-milch-sau, nach der sich unsere inneres Kind immer gesehnt hat.

Sokrates: Ich weiß dass ich nichts weiß

Ebenso verhält es sich mit den Errungenschaften des Verstandes und den Werten der Aufklärung. Das orange Mem ist das Zentrum von Wissenschaft und Forschung. Die orangen Wissenschaften konzentrieren sich bisher jedoch einzig auf punktuelles Wissen, ohne dieses zu einem interdisziplinären großen Ganzen zusammen zu führen. Die Wissenschaften unterteilen sich in orange Wissenschaft (Naturwissenschaften) und grüne Wissenschaft (Geisteswissenschaften). Spätestens durch die Erkenntnisse der modernen Physik wissen wir, dass sich das eine nicht vom anderen trennen lässt und es einen fließenden Übergang gibt, zumindest für die Menschen, die sich ihre Offenheit für diese Möglichkeit bewahrt haben. Bis zum orangen Mem versuchten wir alles aus Perspektive des Materialismus zu betrachten, ab der grünen Ebene wachsen wir zunehmen ein geistiges Weltbild hinein. Auf der Ebene von gelb, beginnen wir Objekt und Subjekt als gleichwertige Bestandteile des Ganzen zu betrachten. Die Subjekt- Objektspaltung die in unserer Wahrnehmung die Illusion der Trennung von einander erzeugt, löst sich zunehmend auf. Wir erkennen uns als EInheit mit allen fühlenden Wesen, mit dem Planeten, mit dem Universum.

Orange hat deshalb ebenso die Aufgabe die Anhaftungen an den Materialismus wieder zu überwachsen, denn dieses wird die Fähigkeit das große Ganze zu sehen enorm erweitern. Orange denkt leider oft, dasses der Nabel der Welt ist, weil es sich in der Phase der Aufklärung ja von dem blinden Glauben der Kirche und des Aberglaubens abgrenzen musste. Orange hängst hier oft fest, weil es denkt, es würde seine Errungenschaften der Aufklärung verlieren. Menschen die jedoch ein stabile kritisches Bewusstein entwickelt haben, sind bereit orange wieder zu überwachsen, die Schlangenhaut abzustrefen und der Introspektion (Inneschau) und den subjektiven Aspekten der Welt wieder mehr Raum zu geben. Nicht zwingend muss darauf ein sprituelles Weltbild erwachsen, denn es gibt ja auch sehr nüchterende Wege der Selbsterkenntnis, wie die Philosophie oder der ZEN Buddhismus, aber zumindest erweist sich der Mensch, der die orange Anhaftungen überwunden hat, als tolerant und friedfertig genenüber der intuitiven Wahrnehmung und Selbstheilungskräfte, statt diese zu bekämpfen.

Das kritische Denken wird also mit der Abstreifung der alten Schlangenhaut nicht verlernt, sondern erweitert, indem das bisher Ausgegrenzte, in ein paradoxes integrales Denken von sowohl als auch integriert wird. Ken Wilber spricht hier auch von einer Holarchie, die Bewusstseins Stufen integiert, statt sie zu überwinden. Wenn ein Ego geläutert wird, wird es nie eine bis dahin erworbene Fähigkeit verlieren! Es wird immer neue Fähigkeiten hinzugewinnen und verfügt je nach Grad des Weitblicks, über ein immer größeren Handlungsspielraum. Deshalb gibt es auch keinen Ego Tod, außer dann wenn wir ein Ritual benötigen, um uns unsere Befreieung bewusst zu machen. Wenn wir jedoch an so einem Übergang zum nächsten Mem stehen, kann es sich anfühlen, als ob wir sterben, denn wir lasse unser bisheriges Selbstbild zurück. Was hier stirbt ist jedoch nur die Identifikation, ja der Tunnelblick, der uns in unserem Bewusstsein einschränkt. Das was Bewusstein ist, kann nicht sterben.

Der mystische Begriff des Ego Todes ist aus integraler Sichtweise eine Vorstellung des blauen Mems, die auf dem Gedanken beruht, dass Erleuchtung eine absolute Erfahrung sei, die auf der überwindung des Ego beruht. Wenn wir jedoch davon ausgehen,. dass wir unser Ego nicht überwinden, sondern uns in eine immer größere Freiheit hinein entwicklen, dann stirbt hier nichts, wir erweitern unsere Freiheit und entwicklen uns hin zu mehr Frieden und Liebe, denn was diese Konflikte mit der Welt verursacht, sind unseren starren Standpunkte des Ego Tunnels.

Überhaupt stammen viele bekannte sprituelle Sichtweisen aus traditionellen Lehren des blauen Mems. Das blaue Mem sieht alles als absolut an, denn blau neigt Dogmatismus und besitzte ein ausgeprägtes schwarz- weiß Denken. Da gibt es dann nur ganz oder gar nicht. Sieg oder Niederlage. Ego oder Erleuchtung. Auf dem gelben Mem gibt es die Möglichkeit von sowol als auch.

Jesus sagte, der Vater und ich sind eins, was davon zeugt, dass Jesus ein integrales Bewusstein hatte. Er konnte das Ego und das Höhere Selbst miteinander verbinden. Um erwachte Menschen besser einschätzen zu können, hat Ken Wilber die Wilber-Combs-Matrix erfunden.

Weil Jesus aber sehr weise war, sprach er in Metaphern auf der Ebene von blau, weil er wusste, dass er möglichst niedrig schwellig ansetzten musste, damit viele Menschen ihn verstehen. Diese Fähigkeit auf alle Mems adäquat eingehen zu können, erlange wir erst auf der Ebene von Turkis. Dazu gehörzt es auch, einem eskalierenden Putin auf dem roten Mem erzieherisch zurecht zu weisen. Aus Integraler Sicht, erfolgt nach der Erleuchtung immer wieder eine neue und tiefere Erleuchtung, die das ich in diesen Prozess integriert.

Wenn wir in den Bereich des gelben Mems eintauchen, welches auch das integrale Denken genannt wird, werden Fähigkeiten zu uns zurück kehren, die wir bis dahin abspalten mussten. Wir erinnern uns an die Fähigkeiten des purpurnen Mems , die Werte des Schamanismus, der Magie und der Intuition behinhaltet, die wir von nun an mit unserem orangen kritischen Denken und der Fähigkeit uns an wissenschaftliche Standarts zu halten, verschmelzen können. Hier wird auch ersichtlich warum Religion und Esoterik auf gewissen Mems stark abgelehnt werden musste. Wir bruachten die Phase der Aufklärung, als auch den Atheismus oder den Agnostizismus, nur um die Pardigmen später nochmals als Einseitig und begrenzend betrachten zu können.

Erst muss das kritische Denken stabil genug sein, dass sich ein Mensch für diesen Schritt wieder öffnen zu kann, ansonsten würden wir eine Regression hin zu blindem Aberglauben erleben. Das wollen wir keinsfalls. Die Aufklärung hat ihrer Berechtigung. Das sture festhalten daran, ist wieder einseitig. Wir streben mit der Trans-Rationalität jedoch keine Regression, sondern eine Progression in ein integrales Denken an.

Und ja wir erleben diese regressiven esoterischen Haltungen zur Zeit überall, aber die sind nicht gemeint, wenn wir vom trans-rationalen Bewusstsein sprechen, welches Rationalität und Intuition vereinigt. Trans-rational zu sein, bedeutet das wissenschaftliche Weltbild anerkannt zu haben und gleichzeitig eine subjektive und intuitive Ebene in sich anzuerkennen, die durchaus einen Charakter von Spiritualität oder Schamanismus (purpurnes Mem) annehmen kann.

Rationales Denken (orange) und Spirituelle Weisheit (purpur+turkis) kämpfen auf der Ebene des gelben Mems nicht mehr gegeneinander, weil diese als Einheit aus dem selben erleuchteten Geist erkannt und gleichsam wertgeschätzt, werden. Es gibt auch dem umgekehrten Fall, dass spirituelle Menschen das rationale Denken ablehnen, weil das für die unsprituell ist. Dieses ist ebenfalls Ausdruck eines Menschen, der nicht die Fähigkeit entwickelt hat, diese beiden Seiten in sich friedvoll zu vereinen und häufig ist dieses ein Ausdruck fehlender Bildung und fehlender gesellschaftlicher Teilhabe.

Im Integralen Bewusstsein erkennen, dass wir den Menschen auf dem purpurnen Mem (Schamanismus) mit unsere orangener rationalen Überheblichkeit unrecht getan haben und erkennen die Schamanen als Hüter und Bewahrer der Erde wieder als Ratgeber für Weisheit und Heilung an, weil wir wissen, das unser westliches Wissen, als auch unsere Medizin einseitig und begrenzt ist. Ich weiß dass ich nichts weiß sagte der Philosoph Sokrates, s und sagte damit im Grunde alles. Das Nicht Wissen ist das höchste Form des Wissens, die wir erlangen können.

Wir ziehen aber auch nicht mehr als Impfgegner, wie es auf den rot-blauen und grünen Mems praktiziert wird, gegen die Schulmedizin in den Krieg, denn wir wissen auch, um den heilbringendenNutzen der Wissenschaft und der modernen Medizin als auch der Pharmakologie. Wir wissen aber auch dass Medikamente häufig nur Symptome lindern und die Ursachen von Krankheit in tieferen Bewusstseinsschrichten zu finden sind. Wir können westliche Medizin und alternative Medizin in unserem Bewusstsein verbinden und als gleichberechtigte Partner verstehen, die jedoch auf verschieden Ebene unter verschiedenen Paradigmen einher gehen. Vielleicht gehen wir zum Psychiater und trinken beim einem Schamanen Ayahuasca, ohne dass wir diese beiden Wege als einen Widerspruch empfinden. Wir lassen uns impfen und nehmen gleichzeitig Globulis. Nur in einem begrenzen Verstand der abolutistisch und somit schwarz- weiß (blau) denkt, ist das ein Widerspruch. In einem Verstand, der sich der Vielfalt geöffnet hat, leben wir ein sowohl als auch.

Sich wieder mit der natürlichen Agression verbinden

Ebenso findet eine re-integration der eigenen Wehrhaftigkeit statt. Wir mussten unsere rote Gewalt einst bei blau ablegen, um soziale Anpassung zu lernen. Blau kam einst mit der Idee eines allmächtigen Gottes und dem Staat der der roten Gewalt Einhalt gebot. Rot musste sich anpassen, damit wir die endlose Gewalt von Rot beenden konnten.

Dieser Anpassungsprozess war notwendig und zugleich schmerzhaft. Wir erinnern uns nur all zu gut, wie es für uns war, wenn wir womöglich mit blauer Gewalt zur Demut und in die soziale Anpassung erzogen wurden. Wir wurden erzogen unsere roten und auch unsere authentischen Tendenzen zurück zu stellen, denn ein gesellschaftliches Zusammenleben wäre sonst unmöglich. Aus meinem jetzigen Bewusstsein habe ich manchmal wenig Verständnis für die Notwenigkeit von Dogmen und Religion oder für bürokratische Gesetze und Verordnungen, weil ich mich immer noch aus dieser Anpassung befreie, aber alle diese Kräfte des blauen Mems führten einst dazu, unsere rote Gewalt in den Griff zu bekommen, so dass wir zu sozialen Wesen wurden.

Die Anpassung ist der Preis für das soziale Zusammenleben. Die integrale Theorie hat mir die Augen für diese Notwendigkeit geöffnet. Auflösen können wir die Folgen der Anpassung durch tiefenpsychologische- und trauma- therapeutische Psychotherapie, Innere Kind Arbeit oder durch Tantra. Eben durch Praktiken die die bedingslose Selbstliebe und Selbstannahme lehren und uns ermöglichen, die Selbstzurückweisung zu heilen und wieder umzukehern. Auch C.G. Jungs Konzept der Individuation (Selbtwerdung) greift an dieser Stelle.

Leider hatte diese blaue Erziehungsmaßnahme eine Schattenseite. Bei mir war es eine blau rote Erziehungsmaßnahme. Die Folgen der Erziehung, die kennt wohl jeder, der auf der Ebene von grün oder gelb gerade im Prozess der Trauma Heilung oder der Individuation (Selbstwerdung) ist. Jeder der die Erfahrungen der Unterdrückung der Bedürfnisse, der Gefühle oder gar der gesamten Persönlichkeit wieder aufarbeiten muss, weiß welche Macht das strukturierende blaue Mem über uns hatte und wie leidvoll diese Anpassungsleistung des Kindes für viele Menschen war.

Vielleicht sind wir auf dem Weg dennoch zu grün Pazifisten geworden. Ja ich bin es aus lauter Widerstand gegen meine Erziehung geworden. Vielleicht haben wir nun Werte der Nächstenliebe verinnerlicht, des Humanismus oder haben unser Leben dem Wohle alle Wesen gewidmet und finden uns nun in einem sozialen Beruf wieder oder setzten uns aus Mitgefühl für den Planeten für Klimaschutz oder für den Tierschutz ein. Ich habe als Erzieherin immer Kinder beschützt. Auf der grünen Ebene lernen wir unsere Ethik auf einen Höhepunkt der Friedfertigkeit, Selbstlosigkeit und Liebe zu bringen, bis auch diese Ebene von grün noch einmal geläutert werden muss, weil uns aus dieses Korsett zu eng geworden ist und die Schlange sich noch einmal häuten muss.

Orange Agression

Das Recht des Stärken gibt es auch auf der Ebene von Orange, vielleicht indem wirtschaftliche Interessen über die Interessen von schwächeren Parteien und Minderheiten gestellt werden. Man denke nur an Staaten die Öl Pipelins durch die Gebiete der Native Americans gelegt haben. Ja Orange hat auch seine Facetten der Gewalt. Häufig zeigt sich diese Gewalt indem wir wirtschaftliche Interessen über die Bedürfnisse der Menschen stellen. Eine 40 Stunden Arbeitswoche gehört für mich auch dazu.

Diese Form der Gewalt kann sich auch nach Innen richten, indem wir uns zum Beispiel in unserem Job bis in den Burnout treiben. Ich kann davon ein Lied singen. Nicht immer drückt sich Gewalt nur gegen die Umwelt aus. Viele Menschen sind in ihrem Selbstausdruck so sehr beschnitten worden, dass sie die Gewalt gegen sich selbst richten oder nur noch in einer Erstarrung aus Angst leben. Depression ist eine nach Innen gerichtete Gewalt. Der Neurotiker richtet die Gewalt gegen sich selbst, der Narzisst richtet sie nach Außen. Im Grunde unterscheiden sie sich nur in ihrer Bewältigungsstrategie, und oft spielen wir uns gegenseitige Schattenaspekte, denn unter unserem Ego tragen wir beide des Selben Schmerz.

Manchmal finden wir auf denen Ebene von blau und orange auch eine verbale Entladung, die halbwegs sozial toleriert wird. Emotions Abfuhr finden wir durch schwarzen Humor, Zynismus oder Sarkasmus und natürlich indem wir wegsehen, wenn Menschen leiden und uns durch unsere Ignoranz zwar still, aber dennoch gewalttätig zeigen oder indem wir einem Schwächeren einen hochmütigen und selbstgerechten Spruch drücken. Solange wir diese Verhaltensweisen nicht abstellen und leutern, sind wir Teil der Gewaltspirale, die wir im Außen betrachten können. Spieglein Spieglein an der Wand.

Ehe wir das grüne Mem vollständig entwickelt haben, tragen wir eine ganze Menge an stiller und versteckter Gewalt ins uns, selbst dann, wenn diese gar nicht mehr so sichtbar ist, wie die rote Gewalt, weil sie weniger körperlich und mehr geistig-emotionaler Natur ist. Die Ebene von Grün ist erst erreicht, wenn wir uns auch ganz dem Mitgefühl und der höchsten Ethik verschreiben und diese stille und heimliche Gewalt nicht mehr gegen uns selbst und auch nicht mehr gegen andere Menschen richten. Ein offenes Herz zeigt sich ehrlich und authentisch, denn es hat nichts zu verbergen, denn es hat das Taktieren des Egos, welches noch der Erhaltung der Macht diente, ganz aufgegeben. Das bedeutet es, reines Herzen zu haben. Erst an diesem Punkt ist es Zeit, die zuvor geläuterte Gewalt oder sagen wir, die männliche Kraft in einem kontrollierten Umfang wieder in unsere Sein zu reintegrieren.

Grüne Gewalt

Auf der nach Außen sehr friedvoll wirkenden Ebene von grün wird unser gewaltiger Schatten noch verdrängt. Hier und genau hier ist der Zeitpunkt um mit Schattenarbeit zu beginnen und deine Schlangenhaut erneut abzustreifen, um dich für all das zu öffnen, was du auf deinem bisherigen Entwicklungsweg zurück lassen musstest. Hier beginnt die Sichtweise von: Ich bin Bewusstsein.

Sodann liegt die Gewalt, die wir nicht gelebt haben, erstmal in unserem Schatten. Unser Gewaltpotential ist uns unbewusst, denn es hätte ja unsere soziales Zusammenleben gestört. Dieses Unbewusste zeigt sich nun im Außen und bedrängt uns. Nun müssen wir diese Gewalt wieder in einem bewussten und kontrollierten Umfang hervorholen und mit unserem friedfertigen Ego vereinen. Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muß. Ich werde das noch öfters sagen, damit ihr mich richtig versteht und begreift, dass ich nicht von einer Regression zurück zur zur Gewaltspirale spre

Da stellt sich natürlich die Frage, was ist mit diesem bewussten Umfang gemeint? Wenn wir uns in Richtung Frieden und Liebe entwickelt haben, dann haben wir gelernt unsere Gewalt zurück zu stellen, ja sie aufs schärfste zu verurteilen. Wir haben gelernt zu reden, haben eine diplomatische Sprache und Taktik entwickelt, haben gelernt unsere Bedürfnisse friedfertig auszudrücken, bis hin dass wir gewaltfrei kommunizieren können. Wir haben gelernt, unsere Emotionen zu regulieren und zu beherrschen, um andere Menschen nicht zu verletzten.

Bis das wir lernen mussten mit uns selbst allein zu sein, um unserem Anspruch an bedingungslose Liebe gerecht zu werden, denn das können wir nur, wenn wir mit uns allein sein können. Das sind alles erstmal Fertigkeiten, die uns im Umgang mit Menschen als soziale Wesen befähigt haben und uns bis zur Öffnung des Herzens als Höhepunkt des grünen Mems, begleitet haben.

Jedoch hat die Beherrschung und Zurückweisung der Agression auch eine Schattenseite. Wir können uns kaum noch angemessen beschützen. Wir haben unsere Wut unterdrückt und gegen uns selbst gerichtet. Ob dir das jetzt ein Herr Putin im Außen zeigt, oder die Symptome deiner Depression im Innen, ist gleich gültig. Innen und Außen sind nicht verschieden von einander. Es ist nicht möglich Wutenergie zu unterdrücken, ohne sich selbst zu schaden. Menschen, die Wut und andere Gefühle unterdrücken werden krank oder sie Begegnen ihrem Schatten, der sie mit der Vernichtung bedroht.

Jedes Mem hat Stärken hervorgebracht, die dazu dienen die Probleme der Umwelt zu händeln. Jedes Mem stößt aber irgendwann an seine Grenzen. Es tauchen Probleme oder Fragestellungen auf, die mit dem bisherigen Mem (Paradigma) nicht mehr hinreichend beantwortet werden können. Wird so eine Grenze erreicht, und kommen wir mit den Methoden des bisherigen Mems nicht mehr weiter. Nun kommt der Zeitpunkt, wo wir uns für ein neues Mem öffnen werden und in neues Denken eintauchen.

Wir könne die rote Ebene, die uns Putin gerade auf der Leinwand der Welt spielt, nur schwer akzeptieren, wenn wir mit der orangen oder grünen Ebene identifiziert sind, denn diese steht unseren Werten von Aufklärung, Freiheit und Gewaltlosigkeit konträr entgegen. Gerade deshalb ist es wichtig, sich mit diesen Anteilen die wir ablehnen auseinander zu setzten, denn nur wenn wir sie verstehen, können wir sie in das große Ganze einbinden. Vielleicht ist das rote Mem, welches sich gerade aufplustert, der Teil den wir in uns Selbst nie anerkennen wollten? Vielleicht ist das unser kollektiver Schatten? Haben wir im Streben nach Frieden unsere Fähigkeit des Selbstschutzes verloren? Haben wir nichtmal dran gedacht uns angemessen zu schützen? Haben wir verpennt?

In dem Sinne, dient die Schattenarbeit dazu, die sich zeigenden äußeren Kräfte wieder in das Selbstbild zu integrieren. Wer wären wir jetzt, wenn wir in dieser Situation wehrhaft wären, diese Wehrhaftigkeit aber nur zur Abschreckung nutzen würden, weil wir ja den Pazifismus ebenso würdigen und müde sind vom Krieg? Denn wir sind auf der Ebene von grpn bewusst und mitfühlend genug um, die Zerstörung durch den Krieg zu sehen und die selben Fehler der Vergangenheit nicht zu widerholen.

Erinnere dich nochmal daran, dass wir auf der Integralen Ebene keine einseitigen Haltungen mehr finden. So wie wir Wissenschaft und Schamanismus gleichberechtigt auf der gelben Ebene nebeneinander stellen können, so können wir Pazifismus und Selbstschutz gleichberechtigt nebeneinander stellen, ohne in die blinde Gewalt zu regredieren. Wir werden eben nicht mit gleicher Macht und gleichen Mitteln zurück schlagen, aber wir halten uns diese Option offen, nur für den Notfall, dass all unsere Versuche bis hin zu diener Gewaltfreien Kommunikation n. Rosenberg und einen diplomatischen Weg den Frieden zu erhalten, scheitern sollten,. Dann stehen wir nämlich nicht nackt und hilflos da und wären nicht so dumm den Autokraten und Diktatoren dieser Welt naiv in die Arme zu laufen. Nochmal: Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muß! Aber er könnte es.

Vielleicht versteht ihr an diesem Beispiel, wie sehr wir erst dem Pazifismus einen festen Standpunkt gefunden haben müssen, bevor wir damit beginnen wieder Aufzurüsten und warum die Bestrebungen der Linken und Grünen (Partei) zum Abrüsten aboslut richtig waren! Denn wenn wir uns wehren können, steigt mit der Macht, die wir haben, die Gefahr, dass wieder irgendeine Hirnie auf den roten Knopf drückt. Warum gibt es eigendlich keine psychologischen Tests für Politiker, die ausschließen, dass es sich um Soziopathen handelt die die Welt reagieren?

Hätten wir das mit der Aufrüstung früher gemacht, hätte es keine Chance für uns auf Frieden gegeben. Das sich das grüne friedfertige Mem zur Zeit immer mehr in unserer Gesellschaft ausbreitet, zeigt mir, dass wir uns immer weiter hin zu einer pazifistischen Grundhaltung bewegen. Natürlich nicht aus auschließlich. Dennoch müssen wir immer achtsam sein, dass wir in Krisenzeiten nicht in ein frühes Mem regredieren (zurück fallen). Das passiert gerade in vielen osteuropäischen Staaten, wo Menschen sich derzeit rückschrittlich bewegen, weil sie die aktuelle Situation überfordert. Dan greift man nämlich auf bewährte Methoden zurück, die irgendwann im Erfahrungsgedächtsnis mal funktioniert hatten.

Extreme Ausrichtigen des Bewusstseins dienen immer dazu, ganz bestimmtes Bewusstseinserfahrungen zu entwickeln. Der Schrecken aus dem zweiten Welt Krieg haben viele von uns glücklicherweise zu Pazifisten gemacht. Aber selbst bei uns gibt einige Menchen, die diesbezüglich bisher unbelehrbar sind. Deshalb halten diese sich auch in den entprechenen Mems auf.

Aus lauter Friedfertigkeit, wehrlos zu sein, ist jedoch auch keine Lösung. Solange wir Menschen auf dem roten Mem auf der Erde haben, die mit aller Skrupellosigkeit die man sich nur vorstellen kann, es wagen unseren Frieden und unsere Freiheit zu bedrohen, so lange muss man eben bei dem Macht Spiel mitspielen (obwohl man es verachtet) und in der Lage sein, zurück zu drohen, auch dann wenn man von Gewalt so gar nichts hält. Kontrollierte Torheit sozusagen.

Das rote Mem wartet nur auf die Schwäche, die wir mit unsere Friedfertigkeit darstellen. Im grünen Mem erkennen wir, dass unsere Friedfertigkeit unsere Stärke ist. Im gelben Mem erkenne wir, dass wir unsere Werte der Freiheit und des Friedens auch angemessen schützen müssen, denn das rote Mem wartet nur darauf, dass wir ohne Verteidigung da stehen um uns anzugreifen.

Wir haben viele Fähigkeiten, um auf friedliche Weise einen Krieg auszuhebeln!, vor allem dann wenn wir gelernt haben gewaltfrei zu kommunizieren. Wer den Begriff GFK (gewaltfreie Kommunikation) nicht kennt, dem empfehle ich das Buch von Marshall Rosenberg – Gewaltfreie Kommunikation, der diese Kommunikationshaltung auf sehr beeindruckende Weise vorführt. Diese Methode muss man einfach kennen, wenn man sich für Frieden einsetzt.

Aber wir müssen auch einsehen, dass man mit einem narzisstischen Diktator nicht immer gewaltfrei kommunizieren kann, denn den beeindruckt man nur mit militärischer Stärke, denn der hat ja ganz andere Werte als wir. Er denkt ja aus der Sicht von Rot. Aus seiner Sicht sind wir schwach. Er sieht unsere Friedfertigkeit als Schwäche an und wartet nur auf den Moment, dass wir unsere Waffen herunter nehmen.

Wenn wir die Werte seines roten Mems studiert hätten, wie auch Putins narzistische Persönlichkeitsstruktur durch das Enneagramm erkannt hätten, dann wüsten wir, dass man diesen Schlag von Mensch nur beeindruckt, wenn man mindestens ebenso stark ist wie er. Da haben wir verpennt und das gilt es schnellsten zu korrigieren, ohne jedoch unsere Werte der Friedfertigkeit im gleichen Atemzug wieder zu verlieren. Denn im integralen Bewusstsein gilt statt der einseitigen Haltung von entweder oder, die Haltung von Sowohl als auch. Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muß! Aber er könnte und das macht den Unterschied. Es geht auf der Ebene von Gelb um ein Verschmelzen von männlichen (wehrhaften) und weiblichen (empathischen) Kräften.

Das Ziel der Integralen Theorie ist ein umfassendes Bewusstsein zu entwickeln, indem alle Bewusstseinsebenen miteinander interagieren. Die Integrale Theorie ist somit eine Theorie des Friedens, sowohl im eigenen Bewusstsein, als auch in der äußeren Welt, die in vielen spirituellen Lehren, als Spiegel des Inneren Betrachtet wird.

Wer geschult ist im Umgang mit der integralen Sichtweise, erkennt die Ursachen von Konflikten und kann angemessen auf diese eingehen. Viele unserer inneren und äußeren Konflikte rühren daher, dass wir kein Verständnis für andersdenkende Menschen auf ihren Mems haben. Wir sind also naiv oder ignorant , weil wir glauben, das einzig richtige Weltbild zu haben. So stellen wir uns in unserem Hochmut und in unsere Naivität über viele andere Sichtweisen, und schüren so immer wieder erneut Konflikte bis hin zu Kriegen. Doch gerade die Weltbilder die uns fremd erscheinen, sind diejenigen, die uns für die Erfahrung von Ganzheit und des Friedens fehlen. Für diese Weltbilder müssen wir uns interessieren.

Wer sich mit der integralen Theorie beschäftigt, wird nach und nach seinen Tunnelblick des Egos verlieren und eine größere Weitsicht gewinnen! Es ist immer etwas unangenehmen seinen Tunnelblick zu verlieren, aber wir gewinnen auch tiefe Einsicht, größere Freiheit und neue Kompetenzen, wenn wir diesen Weg gehen.

Die Integrale Theorie gipfelt in einem Weg der alle Sichtweisen bündelt und uns zu großer Weisheit und vielleicht sogar bis zur Erleuchtung, ja zur Unendlichen Perspektive führt. Das Modell ist allerdings auch in alltägliche Situationen sehr hilfreich.

Wer die hier angesprochenen Bewusstseinsräume seines Selbst tiefer erkunden möchte, dem lege ich nahe sich tiefer mit der Materie der Integralen Theorie zu beschäftigen. Eine kostenlose einführende Video Serie für Kurz entschlossene findet ihr hier:


Dieses Serie beinhaltet 7 Teile und ist unter folgender Playlist auf Youtube zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=s1rJWpEjQk0&list=PLE1d2EpNnIupdQdE1LBPPbu32P8xfcOlz&index=3&t=4s

Literatur zur Integrale Theorie

findet ihr bei Don Beck, Ken Wilber oder Marion Küstenmacher. Es lohnt sich mindestens mal ein Buch zu dem Thema zu lesen, um das Wissen über die Bewusstseinsebenen von denen ich spreche zu vertiefen, um dieses Wissen im Alltag und für die eigene Schattenarbeit anwenden zu können.

Buchtipp 1: Marion Küstenmacher – Gott 9.0

Buchtipp 2: Don Beck – Spiral Dynamics – Leadership, Werte und Wandel

Buchtipp 3: Ken Wilber – Integrale Spiritualität: Spirituelle Intelligenz rettet die Welt

Als Einstieg in das Konzept von Spiral Dynamics fand ich das Buch Gott 9.0 von Marion Küstenmacher sehr geeignet. Ihr Buch ist sehr pragmatisch aufgebaut und beginnt bei den lebsnnahen Themen. Es gibt einen Test im Buch, so dass ihr gleich herausfinden könnt, welche Werte einem selbst wichtig sind und wo man sich selbst mit seinem Bewusstseins- Level gerade bewegt. Das Buch erläutert das Model von Spiral Dynamics auf der Basis von gesellschaftlichen Werte Konflikten, von Wissenschaft und Religion, bis zu Klimaschutz werden all diese Themen im Buch angesprochen.

Ich verstand durch dieses Buch meine Urkonflikte mit meinen Eltern, die im blauen Mem zu Hause waren und die zur Zeit noch dabei sind, dort ihr rotes Mem zu läutern. Ich erkannte, durch das Buch, dass mich mich auf einer ganz anderen Bewusstseins- und Werte Ebene als sie befinde. Ich fühlte mich nämlich immer wie ein Außerirdischer in meiner Familie und fand durch die Hilfe von Spiral Dynamics endlich eine Sprache für meinen Eltern Konflikt, der mich über so viele Jahre so sprachlos gemacht hatte. So konnte ich sie somit als Schattenanteile meines Egos erkennen.

http://gott90.de/gott-9.0-deutsch/stufen

Wenn ihr euch für Schattenarbeit interessiert, dann schaut euch doch bitte den Youtube Kanal von Chris Durden an, der auf seinem Kanal viele informative Videos als auch praktische Übungen zur Schattenarbeit anbietet, die sich im großen und Ganzen auf die Lehre den Tiefenpsychologen Carl Gustav Jung beziehen.


Ich hoffe das ich mit diesem Text und den verlinkten Videos, sowie Literaturempfehlungen einen Antoß zum Thema Schattenarbeit und Integrale Theorie bei euch liefern konnte und dass dieses aktuelle Szenerio im Weltgeschehen nicht umsonst war, weil wir Bewusstseins- und Friedensforscher diesen Anlaß bewusst nutzen werden, um unseren Frieden zu vertiefen.

Lasst uns dafür sorgen, dass dass die Menschen die aktuell leiden und sterben nicht umsonst gelitten haben und nicht für nichts gestorben sind, denn es wird wieder und und wieder passieren, bis wir hinschauen und uns erkennen.

Wenn dich jemand mit Steinen bewirft, baue dir ein Haus drauß. Wen mir Putin die Atomrakete auf die Brust setzt, dann werde ich schauen, was das mit mir zu tun hat. Was wenn alle Macht in uns liegt und wir sie nur ergreifen müssen und die Welt der Formen letztlich leer ist, wie die Buddhisten sagen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s